Der Zunfttanz

Ein Denkmal

Ein Museum

Zinnfiguren

Ein Geheimnis

Der Zunfttanz

Ein Denkmal

Ein Museum

Zinnfiguren

Ein Geheimnis

Der Zunfttanz

Ein Denkmal

Ein Museum

Zinnfiguren

Ein Geheimnis


Der Zunfttanz

Ein Denkmal

Ein Museum

Zinnfiguren

Ein Geheimnis


Der Zunfttanz

Ein Denkmal

Ein Museum

Zinnfiguren

Ein Geheimnis

Unvergessen


Diese Seite ist unseren verstorbenen Mitgliedern gewidmet.



"Je schöner und voller die Erinnerung,
desto schwerer ist die Trennung.
Aber die Dankbarkeit verwandelt die Erinnerung in eine stille Freude.
Man trägt das vergangene Schöne nicht wie einen Stachel,
sondern wie ein kostbares Geschenk in sich".
Dietrich Bonhoeffer


Zum Gedenken an unseren Ehrenvorstand

Dr. Gerhard Brückner








Geboren am 5.1.1927

Eingetreten in den Verein am 8. 4.1950

Gestorben am 23.3.2016


Am 8. April 1950 es war der Samstag vor dem Osterfest trafen sich die insgesamt 30 Interessenten, vor allem die Vertreter der großen Kulmbacher Büttnereien zu einer Versammlung. Allen voran war Dr. Gerhard Brückner. Als Büttnereibesitzer hatte er Interesse daran, dass der Historische Tanz der Fassmacher wieder zu Leben erweckt wird.

Dr. Brückner stellte sich spontan als Revisor der Kasse zur Verfügung. Er war somit von Anfang an in der Vorstandschaft der Büttner vertreten.

Am 7.Juli 1950 konnte anlässlich des 125jährigen Jubiläums der Büttnerei Brückner in Melkendorf wieder getanzt werden. Es wurde ein großer Erfolg.

Die folgenden Jahre waren ein Auf und Ab in der Vereinsgeschichte. Die Einführung des Alufasses in den Brauereien, der 7jährige Tanz Rhythmus aber auch die Führung des Vereins waren die Ursachen. Erst als Dr. Brückner im Jahre 1960 zum 1ten Vorsitzenden des Vereins gewählt wurde alles besser.

Dr. Brückner öffnete den Verein für Mitglieder die nicht aus der Zunft der Büttner kamen. Sicherlich eine schwere Entscheidung. Gerade für ihn als einer der Großen der Fassmacherbranche.

11 Jahre lang führte Dr. Brückner unseren Verein als Vorstand. Er schuf mit seiner Arbeit die Grundlage für die Erfolge, die die Büttner in den folgenden Jahren erleben durften.

Vorausschauend wie es seine Art war, legte er das Amt des 1ten Vorsitzenden im Jahr 1971 in jüngere Hände. Er selber nahm sich wieder der Vereinskasse an. Als Revisor war er bis ins hohe Alter für uns weiter in der Vorstandschaft tätig.

Ein großes Anliegen war Dr. Brückner immer schon gewesen dem ehrbaren Handwerk der Büttner ein Denkmal zu setzen. Es macht uns stolz und zufrieden das wir den großen Wunsch Dr. Brückners im Jahr 2007 erfüllen konnten. Nach langen schwierigen Vorarbeiten durfte unser Ehrenvorstand am Abend des 15. Juni das Denkmal für die ehemaligen Büttnereibetriebe in Kulmbach enthüllen.



Zum Gedenken an unser Mitglied

Ludwig Partheymüller


Geboren am 29.6.1935 2000 in den Verein eingetreten

Wir haben Ludwig kennengelernt als wir für unsere USA Reise zur Steubenparade im Jahr 2000 weitere Reiseteilnehmer suchten. Seine Frohnatur, seine Art auf Menschen zu zugehen haben wir von Anfang an bewundert und als Bereicherung für unsere Gemeinschaft verstanden. Gerne haben wir ihn als Mitglied bei uns aufgenommen. Er hat die Büttnertracht und beim Tanz die Fahne vornweg immer mit Stolz getragen.Und er hat mit seiner ihm eigenen Art Türen für uns geöffent. Ob es Politiker oder Prominente aus Film und Fernsehen gewesen sind, der Ludwig hat Kontakte für uns geknüpft. Ihm ist es leicht gefallen mit den vermeintlich Wichtigen Menschen dieser Welt zu reden. Dafür sind wir ihm Dankbar.


Zum Gedenken an unseren Ehrenvorstand Heinrich (Heiner) Schauer



Geboren am 16.12.1905. 1926 in den Büttnerverein eingetreten.

Heinrich Schauer war einer der großen Büttnereibesitzer in Kulmbach. Die Fassfabrik Schauer genoss einen guten Ruf in ganz Deutschland. Erzeugnisse der Büttnerei gingen bis in die Deutschen Kolonien nach Südafrika.

Er hat die Tanzunterlagen (Noten, Tanzbeschreibungen ect.) nach dem Krieg wieder besorgt und dafür Sorge getragen das der Büttnertanz in Kulmbach wieder aufleben konnte. Er war von Anfang an Tanzlehrer. Ab 1951 mit Unterbrechungen lange Jahre 1. Vorsitzender. 1995 ist er auf Antrag des Vereins für seine Verdienste um das Büttnerhandwerk mit der Silbernen Stadtmedallie ausgezeichnet worden. Heinrich Schauer ist uns bis zu seinem Tod im Jahre 2001 eng verbunden geblieben.


Zum Gedenken an unseren Vereinsfilmer
Heinz Mayer



Geboren am 3.11.1939. 1979 in den Büttnerverein eingetreten.

Der gelernte Bäcker Heinz Mayer war ein sehr zuverlässiger Tänzer. Er hat sich als Super8 Filmer um den Verein verdient gemacht. Jahrelang hat er das Vereinsleben dokumentiert. Auch als "Ruheständler" ist er den Büttnern treu geblieben. Er ist am 27.6. 2009 nach langer schwerer Krankheit gestorben.

Zum Gedenken an unser Ehrenmitglied
Heinrich Escher.



Geboren am 16. 1. 1929. 1950 in den Büttnerverein eingetreten.

Der gelernte Büttner Heinrich (Heiner) Escher war einer der tragenden Säulen unseres Vereins. Langjähriges Vorstandsmitglied, Tanzleiter, 1ter Vortänzer und als Büttner bei zahlreichen Handwerksvorführungen an erster Stelle. Für seine Verdienste rund um den Büttnerfachverein Kulmbach wurde er mit dem Ehrenzeichen des Land Bayern und vom Verein mit dem Ehrenbüttner ausgezeichnet. Heiner Escher ist am 28.1.2012 nach langer Krankheit gestorben.


Zum Gedenken an unser Ehrenmitglied
Heinrich Eschenbacher



Geboren am 23.12.1936 1955 in den Büttnerverein eingetreten.

Der gelernte Büttner Heinrich (Heiner) Eschenbacher war all die Jahre ein zuverlässiger überzeugter Tänzer. Er hat die Belange des Vereins stets als sein persönliches Ziel gesehen. Ein Nein hat es aus seinem Mund nie gegeben wenn die Büttner gerufen haben. Heinrich Eschenbacher ist am 16.2. 2013 unerwartet für uns alle verstorben.


Zum Gedenken an unser Ehrenmitglied
Hans Weis

  


Geboren am 21.9.1949 1972 in den Verein eingetreten

Er war lange Jahre unser aktiver Büttnereibesitzer und Büttnermeister in unserem Verein. Er hat die Tradition der Büttnerzunft gelebt und mit Leben erfüllt. Und wir konnten interessierten Menschen stolz berichten, dass wir natürlich einen „Richtigen Büttner“ in unseren Reihen haben. Einen der das Fassmachen noch gelernt hat und eine eigene Büttnerei betreibt.
Für seine Verdienste um den Büttnerfachverein Kulmbach wurde Hans Weis im Frühjahr 2012 mit der Ehrenmitgliedschaft ausgezeichnet.